Reiseinformationen für Montenegro

Inhalt Reiseinformationen: Montenegro

Reiseinformationen für Montenegro
Reiseinformationen für Montenegro

Die wichtigsten Reiseinformationen für Montenegro

Aktuelle Hinweise:

Beachten Sie vor Antritt der Reise die Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Montenegro! Genauere Informationen über die aktuellen Hinweise erhalten Sie auf den Internetseiten vom Auswärtigen Amt: www.auswaertiges-amt.de

Visum

Keine Visumspflicht für Staatsbürger aus Deutschland.

Impfungen

Eine Impfung gegen Hepatitis A und Hepatitis B ist ratsam. Diphtherie, Polio (Kinderlähmung) und Tetanus (Wundstarrkrampf) sollten geprüft und gegebenenfalls aufgefrischt werden.

Genauere Informationen zu Reiseimpfungen erhalten Sie auf der Website von DTG - Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit: www.dtg.org

Zollbestimmungen

Devisen ab 2000,- Euro müssen gemeldet und deklariert werden. Verstöße werden mit Beschlagnahmung der Devisen geahndet. Elektronische Geräte sollten ebenfalls gemeldet und deklariert werden.

Versicherungsschutz

Eine Auslandsreise-Krankenversicherung ist unbedingt zu empfehlen.

Hauptstadt

Podgorica

Amtssprache

Montenegrinisch, Serbisch, Bosnisch, Albanisch, Kroatisch

Landeswährung

Euro (Ein-Cent und Zwei-Cent Stücke sind nicht im Gebrauch)

Zu Beachten

Einreisende Personen sind verpflichtet, sich innerhalb von 24 Stunden bei der örtlichen Polizeidienststelle zu melden. Bei Hotelaufenthalten oder Campingaufenthalten übernimmt dies die Rezeption für den Reisenden. Kraftfahrzeuge mit Karosserieschäden dürfen das Land nur mit einer polizeilichen Schadensbestätigung verlassen, daher sollten vorhandene Karosserieschäden dem Zoll bei der Einreise gemeldet werden. Die Mitnahme einer grünen internationalen Versicherungskarte ist erforderlich.

Empfehlung:

Aktuelle Informationen über Sicherheits- und Reisehinweise für Montenegro erhalten Sie auf der Website des Auswärtigen Amts: www.auswaertiges-amt.de

Hinweis vom Auswärtigen Amt: Krisenvorsorgeliste

Deutschen Staatsbürgern die sich lang- oder kurzfristig in Montenegro aufhalten, empfiehlt das Auswärtige Amt sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen. Die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts dient zur schnellen Kontaktaufnahme und Hilfeleistung bei einem Notfall. Diesbezüglich stellt das Auswärtige Amt eine Internetseite zur elektronischen Erfassung von Deutschen Staatsbürgern im Ausland zur Verfügung, den Sie unter folgendem Link erreichen: Elektronische Erfassung von Deutschen Staatsbürgern im Ausland

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit. Eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen zu Montenegro

Reiseinformationen für Montenegro

Kommentare sind geschlossen