Essgewohnheiten in Griechenland

Inhalt Reiseinformationen: Hellenische Republik – Griechenland

Essgewohnheiten in Griechenland
Essgewohnheiten in Griechenland

Inhalt dieses Beitrags:

Traditionelle Essgewohnheiten in Griechenland

Die traditionellen Essgewohnheiten in Griechenland sind den Essgewohnheiten in anderen südlichen Ländern wie zum Beispiel Spanien oder Italien ähnlich. Es wird zumeist schnell und bescheiden gefrühstückt, aber dafür entfällt die Bescheidenheit zum Mittag- und Abendessen und man lässt sich auch mehr Zeit beim Genießen. Gegenüber Deutschland sind auch die Essenszeiten beim Mittag- und Abendessen andere, es wird nämlich viel später gegessen.

Inhalt: Essgewohnheiten in Griechenland

Griechische Küche

Die griechische Küche ist eine mediterrane Küche und beinhaltet unter anderem viel Fisch, Meeresfrüchte und frisches Gemüse. In der griechischen Küche werden natürlich auch Oliven, Knoblauch, Zwiebeln, Lauch und reichlich Kräuter wie auch Gewürze verwendet. Hauptsächlich kommt Olivenöl zum Einsatz, es ist gesund und gibt dem Essen einen besonderen Geschmack.

Zu den traditionellen Essgewohnheiten in Griechenland gehört es auch dazu, dass sich die Familienmitglieder zum Abendessen versammeln und das gemeinsam gegessen wird.

Frühstück – Kaffee und ein wenig Gebäck reicht den meisten Griechen

Frühstück - Griechenland

Die meisten Griechen frühstücken sehr bescheiden und erübrigen auch nicht viel Zeit dafür. Das Frühstück scheint ihnen nicht sehr wichtig zu sein. Das einzig wichtige zum Frühstück ist dem Griechen der Kaffee, dazu vielleicht noch ein wenig Gebäck, wie zum Beispiel Bougatsa (Blätterteiggebäck mit süßer oder herzhafter Füllung) oder ein Stück von einem Sesamring reicht ihnen vollkommen aus. Das war es dann aber auch schon meistens mit dem Frühstück.

Mittagessen – die griechen bevorzugen leichte Kost wie Fisch, frisches Gemüse und Salate

Mittagessen - Griechenland

Die Griechen essen überwiegend zwischen 14 und 15 Uhr ihr Mittagessen. Zu Mittag bevorzugen die Griechen meistens leichte Kost und essen Fisch, frisch zubereitetes Gemüse und Salate. Ein Gläschen Wein gehört häufig auch dazu. Da ihre Mittagspausen länger ausfallen als in Deutschland, lassen sie sich auch mehr Zeit beim Mittagessen und genießen ihr Mahl. Fleischgerichte werden zu Mittag seltener gegessen und mehr auf den Abend verlegt. In der Mittagshitze möchten man seinen Magen nicht mit schwerem Essen belasten und wählt daher mehr die leichten Gerichte aus.

Bemerkungen zu den griechischen Mittagspausen

Die langen Mittagspausen, die zu den Essgewohnheiten in Griechenland gehören, können sich die Unternehmen in den touristischen Hochburgen und den Großstädten heutzutage gar nicht mehr leisten. Dort passt man sich immer mehr dem europäischen Standard an und verzichtet auf die lange Mittagsruhe. Nur noch in den ländlichen und wirtschaftlich schwächeren Regionen Griechenlands werden die Geschäfte zur Mittagszeit geschlossen, um der Mittagshitze zu entgehen. Dort hält man auch noch an der Tradition der langen Mittagspause fest.

Zwischenmahlzeit – Süßwaren und Kaffee nach griechischer Art

Zwischenmahlzeit - Griechenland

Zwischen dem Mittag- und Abendessen gibt es einen langen Zeitunterschied, daher gönnen sich die Griechen am Nachmittag eine kleine Zwischenmahlzeit. Zu einem Kaffee griechischer Art essen sie meistens griechische Süßwaren um den Appetit bis zum Abendessen zu stillen.

Abendessen – Hauptmahlzeit des Tages in Griechenland

Abendessen - Griechenland

Das Abendessen ist in Griechenland die Hauptmahlzeit des Tages und es wird selten vor 21 Uhr gegessen. Dabei ist es den Griechen sehr wichtig, dass alle Familienmitglieder zum Abendessen zusammenkommen. In geselliger Runde mit der Familie und häufig auch mit der Verwandtschaft sowie Freunden wird gegessen, viel geredet und gelacht. Für das Abendessen werden Gemüse-, Fleisch- und/oder Fischgerichte und verschiedene „Mezedes“ (Griechische Häppchen) zubereitet. Natürlich dürfen auch diverse frisch gemachte Salate nicht fehlen und zum Abschluss gibt es frisches Obst wie auch süße Nachspeisen. Dazu wird reichlich Wein, Ouzo und Tsipouro (traditioneller griechischer Tresterbrand) getrunken. Nicht selten zieht sich ein Abendessen über mehrere Stunden hin, gerade dann wenn Freunde und Verwandte dabei sind.

Abendessen mit der Verwandtschaft

Der Kontakt mit der Verwandtschaft ist sowieso sehr eng und jeder hilft jedem. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es zu den Essgewohnheiten in Griechenland dazu gehört sich zum Abendessen abwechselnd einzuladen. In so einer Geselligkeit macht das Leben eben Spaß und Freude, auch wenn der Alltag nicht besonders gut war, gleicht der Abend doch vieles wieder aus.

Was die Griechen nicht mögen

  • Essen zu verschwenden gilt in Griechenland als Unsitte und sollte auch vom Urlauber vermieden werden. In Lokalen bestellen Sie am besten nur soviel, wie Sie im stande sind zu essen. Bei offenen Buffets ist es besser sich Nachschlag zu holen, als den Teller zu überfüllen und dann nicht alles zu essen.
  • Wasser ist in Griechenland ein knappes Gut. Daher wird die Wasserverschwendung gar nicht gern gesehen, auch nicht von Touristen.
  • Wenn Sie in einem griechischen Lokal den Kellner auf sich aufmerksam machen möchten, heben Sie den Arm oder halten Augenkontakt zu ihm. Auf gar keinen Fall sollten Sie den Kellner herbei klatschen, das wird als unhöflich empfunden.
  • Warten Sie in einem griechischen Restaurant immer an der Tür, bis ein Kellner Ihnen einen Tisch zuweist.
  • Getrennte Rechnungen sind in griechischen Lokalen soweit kein Problem, wenn man dem Kellner schon bei der Bestellung darauf hinweist. Gern gesehen wird es vom Kellner trotzdem nicht. Es wird eher erwartet, dass die Rechnung nach dem Bezahlen untereinander aufgeteilt wird.

Benimmregeln in Griechenland

  • Man wird häufig von den Griechen eingeladen und sollte diese nicht ablehnen. Eine Ablehnung der Einladung, ohne einen einleuchtenden Grund, wird von den Griechen als eine Beleidigung aufgefasst.
  • Wenn Sie ein Grieche zu sich nach Hause einlädt, wird erwartet dass Sie Pünktlich erscheinen. Eine Verspätung von maximal 15 Minuten ist noch in Ordnung. Das mag zwar verwundern, weil eigentlich Pünktlichkeit bei den Griechen keine hohe Priorität hat, aber in puncto Einladungen mögen sie keine langen Verspätungen.
  • Zu einer Einladung sollten Sie ein Gastgeschenk mitnehmen. Zu Empfehlen wären Blumen oder Gebäck für die Dame und eine Flasche alkoholisches für den Herrn des Hauses. Auf eine dekorative Verpackung wird auch Wert gelegt.
  • Wundern Sie sich nicht wenn das eingepackte Gastgeschenk nicht gleich geöffnet und zur Seite getan wird. Dies ist keine Unhöflichkeit, die Griechen widmen sich dem Gastgeschenk erst dann zu, wenn der Gast schon gegangen ist.
  • Auf jeden Fall sollten Sie lobende Worte über das leckere Essen äußern. Das wird erwartet, wenn nicht wird es als Beleidigung aufgefasst.
  • Die Griechen erwarten von dem Gast eine Gegeneinladung, daher sollten Sie diese auch unbedingt aussprechen. Dabei sollten Sie aber Wissen, dass die Griechen die Gegeneinladung ernst nehmen und auch bereit sind nach Deutschland zu reisen, um Ihre Einladung anzunehmen. Daher Empfehlen wir Ihnen, eine Gegeneinladung in Ihrer Urlaubszeit vor Ort, auf einen Restaurantbesuch auszusprechen.
  • Die Okay-Geste hat in Griechenland eine überaus vulgäre BedeutungVorsicht bei der Okay-Geste mit dem Zeigefinger und Daumen als Ring. In Griechenland sollte diese Geste auf jeden Fall vermieden werden, da es eine überaus vulgäre Bedeutung hat.
  • In Griechenland wird auch viel Alkohol getrunken, aber die Griechen achten darauf sich nicht zu sehr zu betrinken bis sie herumtorkeln und lallen. Trunkenheit in der Öffentlichkeit ist in Griechenland ein „No-Go“ und wird überhaupt nicht gern gesehen. Daher sollten Sie vorsichtig beim Genuß von Alkohol sein und nur soviel trinken wie Sie auch vertragen.

Bemerkung zu den Benimmregeln und Essgewohnheiten in Griechenland

In einigen Regionen Griechenlands können die hier beschriebenen Aussagen über die Benimmregeln und Essgewohnheiten in Griechenland abweichen, doch im Großen und Ganzen trifft dies auf ganz Griechenland zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Wissenswertes über die Kultur und Lebensart in Griechenland sowie die Nationalgerichte und Spezialitäten Griechenlands können Sie bei uns in den folgenden Beiträgen lesen: Kultur und Lebensart in GriechenlandNationalgerichte und Spezialitäten Griechenlands

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit. Eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Weitere Informationen zur Hellenischen Republik – Griechenland

Essgewohnheiten in Griechenland

Kommentare sind geschlossen.